Choose your language: Englisch France

Öffnungszeiten

Theater in Weimar

Theater gespielt wird in Weimar nicht erst seit gestern.
Bereits Herzogin Anna Amalia gründete eine Theatergruppe für bürgerliche und adlige Laien. Ihr Sohn Herzog Carl August war es, der 1791 das Weimarer Hoftheater gründen sollte, und zwar im Komödienhaus, das 1779 am heutigen Standort des deutschen Nationaltheaters in Weimar errichtet worden war.
Die Leitung des Hoftheaters hatte kein Geringerer als Johann Wolfgang von Goethe inne.
Dass im Jahr 1848 Franz Liszt das Amt des Hofkapellmeisters in Weimar übernehmen sollte, sorgte dafür, dass Weimar nicht mehr nur als Stadt der Literatur, sondern fortan auch als Stadt der Musik galt.
Heutige Theater in Weimar blicken also auf eine beachtliche Tradition zurück.

Im deutschen Nationaltheater finden regelmäßig moderne wie klassische Theateraufführungen statt, genauso wie Konzerte und Musiktheater.
Auch Stücke für Kinder werden hier aufgeführt.

Daneben gibt es mehrere kleine Bühnen in und um Weimar, deren Besuch sich lohnt. Da ist zum einen das Theater im Gewölbe im historischen Cranach-Haus gegenüber dem Rathaus am Markt. Es bietet auf kleinem Raum in einem fast privaten Flair eine Mischung aus Theater, Kleinkunst und Musik. Aufgeführt werden Stücke und Darbietungen rund um die Weimarer Klassik, und das häufig auf humorvolle Weise. Zusätzlich befindet sich hier die Thüringer Tanzakademie, die unter anderem Bälle und andere Tanz-Events veranstaltet.

Das Galli-Theater in der Windischenstraße (hinein kommt man durch das Restaurant "Shakespeares") hat sich dem Humor verschrieben und zeigt Theaterstücke von Johannes Galli. Neben dem Abendprogramm für Erwachsene bietet es auch ein Programm für Kinder.

Im Palais Schardt mit dem dazugehörigen Goethepavillon in der Scherfgasse können die Wohnkultur des 19. Jahrhunderts sowie wechselnde Ausstellungen besichtigt werden. Theater gespielt wird dort natürlich auch, und zu den Vorstellungen gibt es, serviert vom Café Charlotte, unter anderem Gebäck nach Rezepten aus der Goethezeit.

Zusätzlich steht von Anfang Mai bis Ende Juni das Köstritzer Spiegelzelt mit seinem einzigartigen Ambiente in Weimar auf dem Beethovenplatz, in dem alljährlich ein Festival mit Musik, Theater und Kabarett stattfindet.

Viele andere Aufführungen und Veranstaltungen wären noch zu nennen, zum Beispiel das Sommertheater in Weimar-Tiefurt, das jedes Jahr neue Open-Air-Aufführungen inszeniert.

Fest steht: Weimar war und ist eine Stadt der Kultur, die zu besuchen sich lohnt.

Täglich
April - September
09.30 bis 18.30 Uhr
Oktober - März
09.30 bis 17.30 Uhr

Öffnungszeiten

Online Shop

Online ShopJetzt Anschauen

Stadtführungen

StadtführungenJetzt Anschauen

Weimar Tourist

Online ShopJetzt Anschauen
Facebook Weimarhaus